Verhütung

Heute gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten unsere Familienplanung aktiv zu gestalten und ungewollten Schwangerschaften vorzubeugen. Die Auswahl der richtigen Verhütung ist oft nicht ganz einfach und neben medizinisch relevanten Punkten spielt auch die jeweilige Persönlichkeit jeder Frau eine entscheidende Rolle.

Zu den häufigsten Methoden zählen:

  • Pille
  • Spirale (Kupfer,- Gold,- und Hormonspirale)
  • 3-Monats-Spritze
  • aber auch Verhütungspflaster, Vaginalring, Kupferkette, Eileiterdurchtrennung oder Notfallverhütung

Viele Fragen ...

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Methoden der Verhütung. Es gibt aber mindestens genauso viele Fragen, die sich Frauen im Zuge der Suche nach der „richtigen Empfängnisverhütung“ stellen:

  1. Möchte ich meinem Körper Hormone zuführen oder gibt es auch eine hormonfreie Verhütung für mich?
  2. Welche Methode ist eigentlich wirklich sicher?
  3. Ich vergesse immer meine Pille zu nehmen! Gibt es da nicht so einen Vaginalring (Nuvaring)?
  4. Ich rauche! Ist die Einnahme einer Pille da überhaupt möglich?
  5. Bekomme ich mit einer Hormonspirale (Mirena) keine Regel mehr? Ist das nicht ungesund?
  6. Kann ich mit einer Pille vielleicht meine Hautprobleme verbessern?
  7. Ist das Einsetzen einer Verhüttungskette (Gynefix) nicht schrecklich schmerzhaft?
  8. Ich habe von einer Spritze gehört (3-Monats-Spritze). Darf ich diese Methode auch während der Stillzeit wählen?
  9. Meine Freundin verwendet ein Pflaster! Muss ich nicht Angst haben, dass es beim Schwimmen abgeht?
  10. Ich würde mich gerne unterbinden lassen, habe aber gelesen, dass der Eingriff umfangreicher wäre als ein ähnlicher bei meinem Partner? (Tubenligatur/ Vasektomie)
  11. Gestern Nacht ist das Kondom gerissen, was kann ich tun? Wie lange habe ich Zeit? (Notfallverhütung)

Das EINE RICHTIGE VERHÜTUNGSMITTEL gibt es nicht! Wir beraten Sie gerne in diesen Fragen und finden mit Ihnen gemeinsam das für Sie passende Verhütungsmittel.